Aller Anfang ist schwer

Ich hege und pflege meine Pflanzen, aber diese Kellerasseln fressen sich fröhlich durch mein Beet. :/

Glücklicherweise sind die meisten Pflanzen aus dem gröbsten raus und sind so nicht mehr ganz so attraktiv für diese Biester, aber alles was versucht sich aus den Samen zu befreien und zu wachsen wird gnadenlos gefressen, schlimmer wären nur diese braunen Nacktschnecken die die perfekten Fressmaschinen sind. Mit diesen habe ich dieses Jahr glücklicherweise keine Probleme. Meine Häuschenschnecken bedienen sich am welken Blattwerk und helfen mir so bei meiner Gärtnerei. 😀

Ich habe noch keine schlüssige Lösung gefunden die keinen großen Giftangriff auf mein Beet einschließt….

Meine Hornveilchen sehen ganz schön traurig aus so zerlocht. Die Gänseblümchen wehren sich noch redlich, das Blattgrün der Radieschen dagegen ist in einem erbärmlichen Zustand. :/

Interessanterweise sind die Kräuter dagegen fast unversehrt. Schmecken ihnen wohl nicht. Glück für mich.

Ich werde mich wohl nochmal auf eine umfangreichere Internetrecherche machen müssen um eine adequate Lösung zu finden.
Für Anregungen und Tipps bin ich absolut offen!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s